Hörbücher

Lesen macht schön und das Hören von guter Literatur ebenso! Wählen Sie aus unserem vielfältigen Angebot an Hörbüchern für junge und erwachsene Hörer. Außerdem finden Sie hier Hörproben aktueller Hörbücher.

(*Die Verwendung des Loriotmotivs erfolgt mit freundlicher Genehmigung des Diogenes-Verlags)

 hr2-Hörbuchbestenliste August 2019

1. Jörg Fauser: Rohstoff, Sprecher: Lars Eidinger, Diogenes
1 mp3-CD, 7 Std. 39 Min., 26€

Diogenes erinnert mit einer Werkreihe an Jörg Fauser (1944 – 1987), den Wegbereiter der Underground-Literatur in Deutschland. »Rohstoff« ist ein Bildungsroman in ungeschönter Sprache und mit schnellen Szenen-wechseln. Fauser beschreibt darin das Leben von Harry Gelb, dessen Ziel es ist, Schriftsteller zu werden. Der Weg führt mit vielen Drogen und Alkohol von Frankfurt, Berlin, London (wo er William S. Burroughs trifft) bis nach Istanbul. Lars Eidinger liest wunderbar unterkühlt, mit einem Hauch Melancholie.

2. Colson Whitehead: Die Nickel Boys, Sprecher: Torben Kessler, Hörbuch Hamburg, 6 CDs, 6 Std. 56 Min., 23 Euro

Beginnend mit dem grausigen Fund eines geheimen Friedhofs auf dem Gelände der Besserungsanstalt Nickel Academy in der Jetztzeit, erzählt der Autor die Geschichte des schwarzen Jungen Elwood. In den 1960er Jahren wird er zu Unrecht des Autodiebstahls bezichtigt und landet so in der
Nickel Academy. Dort herrschen Rassismus, Gewalt und Korruption. Torben Kesslers grandiose Interpretation lässt dieses dunkle Kapitel der amerikanischen Geschichte sehr lebendig werden.

3. Sibylle Berg: GRM – Brainfuck, Sprecher: Lisa Hrdina, Torben Kessler, Argon, 2 mp3-CDs, 16 Std. 56 Min., 25€

Sibylle Bergs dystopischer Sozialreport beginnt im vom Neoliberalismus gebeutelten Rochdale, Nordwestengland. Vier Jugendliche haben Grime, kurz GRM, für sich entdeckt. Es ist die größte musikalische Revolution seit dem Punk. Als die vier nach London aufbrechen, erleben sie dort eine
Überwachungsdiktatur. Sie versuchen, außerhalb des Systems zu überleben und starten ihre eigene Art der Revolution. Die Sprecher sind perfekt abgestimmt auf den Stil des beeindruckenden, aber schonungslosen Romans.

4. Wolfgang Borchert: Dann gibt es nur eins!, Sprecherin: Katharina Thalbach, Jumbo / Goya Lit, 2 CDs, 2 Std. 2 Min., 16€

Borchert bezeichnete seine Zeit als Schauspieler am Theater als die schönste seines Lebens. Doch dann kam der Krieg. Gesundheitlich stark angeschlagen, kehrte er 1945 nach Hamburg zurück.
In kurzer Zeit veröffentlichte er eine Gedichtsammlung, schrieb Kurzgeschichten und das berühmte Drama »Draußen vor der Tür«. 1947 starb er. Katharina Thalbach liest hier mit großem Engagement
und Kraft eine Auswahl seiner beeindruckenden Lyrik und Prosa. Darunter seinen bekanntesten Anti-Kriegstext »Dann gibt es nur eins!«.

5. Hans Sarkowicz (Hrsg.): Der unbekannte Kosmos des Alexander von Humboldt, Sprecher: Ulrich Noethen u.a., Der Hörverlag / hr2-kultur, 8 CDs, 10 Std. 7 Min., 40€

Eine Auswahl von Humboldts umfangreichen Schriften ist in diesem Feature nach der Gesamtausgabe seiner Werke zusammengestellt und klar gegliedert. Es dokumentiert Textsammlungen und Zeugnisse zu Leben und Werk des großen Ethnografen, biografisch eingeordnet von Hans Sarkowicz und wissenschaftlich bewertet von namhaften Humboldt-Forschern. In den Erzählpassagen glänzt Ulrich Noethen, der die zugleich lebhafte wie kunstvolle Sprache Humboldts brillant wiedergibt

Kinder- und Jugendhörbücher des Monats August

1. Cornelia Funke, Guillermo del Toro: Das Labyrinth des Fauns,
Sprecher: Tom Vogt, Cornelia Funke, Atmende Bücher, ab 14 Jahren, 1 mp3-CD, 7 Std. 24 Min., 20€

Die 13-jährige Halbwaise Ofelia muss mit ihrer Mutter in die Berge zu ihrem grausamen Stiefvater ziehen. Doch dann trifft sie auf einen geheimnisvollen Faun, der ihr in einer magischen Welt ein besseres Leben verspricht. Cornelia Funke und Guillermo del Toro ziehen hier alle Register ihres fantastischen Sprachvermögens und kreieren unglaubliche Bilder. Cornelia Funke liest gemeinsam mit Tom Vogt. Zusammen mit Geräuschen und Musik entsteht eine zauberhafte Welt im 3-D-Sound.

Maria Farrer: Hallo, Herr Eisbär!, Sprecher: Jörg Pohl, Hörcompany,
ab 7 Jahren, 2 CDs, 2 Std. 13 Min., 14.95€

Arthur muss ständig auf seinen kleinen Bruder Liam Rücksicht nehmen, der auf viele Dinge sehr empfindlich reagiert. Kein Wunder, dass sich auch die Eltern besonders viel um Liam kümmern.
Arthur findet das in Ordnung, aber manchmal fühlt er sich doch allein. Da steht eines Tages der unsichtbare Freund Herr Eisbär vor der Tür. Er stinkt nach Fisch, hilft Arthur aber nach und nach bei dessen Problemen. Jörg Pohl liest sehr einfühlsam diese nachdenkliche Geschichte über zwei ungleiche Brüder.

Jeanne Birdsall: Die Penderwicks im Glück, Sprecherin: Sascha Icks, HörbuchHamburg / Silberfisch, ab 8 Jahren, 4 CDs, 5 Std. 2 Min., 15€

Ein neues Abenteuer mit den Penderwicks! Rosalind ist inzwischen erwachsen und will ihre Hochzeit auf Arundel feiern. Es ist das verträumte Landgut, auf dem sie mit ihren Schwestern legendäre Sommer verbracht hat. Vor der Hochzeit müssen natürlich etliche Schwierigkeiten bewältigt werden.
Dies geschieht mit viel Elan und Lebensfreude. Sascha Icks, Interpretin der gesamten Reihe, verzaubert wieder mit ihrer warmherzigen Stimme.

Der persönliche Tipp von Georg Cadeggianini

Martin Muser: Kannawoniwasein! Manchmal muss man einfach
verduften – Das Hörspiel, Sprecher: Jeremias Maschke, Toni Lorentz, Jaecki Schwarz, Winnie Böwe, Boris Aljinovic, Axel Prahl u.a., HörbuchHamburg / Silberfisch / WDR, ab 8 Jahren, 2 CDs, 1 Std. 40 Min., 13€

Da gibt es also eine wirklich tolle und vielfach gelobte Lesung
(u.a. Hörbuch des Jahres der hr2-Hörbuchbestenliste) – braucht es
da wirklich noch ein Hörspiel derselben Vorlage?
Die Antwort: unbedingt. Regisseurin Judith Lorentz schickt die zwei
Ausreißer Fin und Jola los – mit dem Zug, auf einem Traktor, auf
Motorrädern. Ziel ist die »Tzittie«, Ziel ist Berlin. Freundschaft
entsteht und Schwitzkastengefühl, Heimweh und Mut. Das alles
hört und spürt man. Toll besetzt und immer

Quelle: HR2