Hörbücher

Lesen macht schön und das Hören von guter Literatur ebenso! Wählen Sie aus unserem vielfältigen Angebot an Hörbüchern für junge und erwachsene Hörer. Außerdem finden Sie hier Hörproben aktueller Hörbücher.

(*Die Verwendung des Loriotmotivs erfolgt mit freundlicher Genehmigung des Diogenes-Verlags)

 hr2-Hörbuchbestenliste Mai 2019

1. Klaus Mann: Mephisto, Sprecher: Jens Harzer, Roof Music / tacheles!
2 mp3-CDs, 13 Std. 43 Min., 20

»Alle Personen dieses Buches stellen Typen dar, nicht Portraits« betonte Klaus Mann, als er 1936 im Exil »Mephisto« veröffentlichte. Doch die Figur des Schauspielers und Intendanten Hendrik Höfgen erinnert stark an Gustaf Gründgens. Höfgen steigt zum Günstling der neuen Machthaber auf, setzt sich aber auch für gefährdete Kollegen und Freunde ein. Der Iffland-Ring-Träger Jens Harzer ist mit seiner luziden Stimme ein genialer Interpret des hier ungekürzten packenden Gesellschaftsromans.

2. Markus Liske: Sechs Tage im April – Erich Mühsams Räterepublik,
Sprecher: Robert Stadlober, Markus Liske, Manja Präkels u.a.; Musik: Der singende Tresen, speak low, 1 mp3-CD, 3 Std. 40 Min., 18€Die erste Phase der Bayerischen Räterepublik endete nach nur sechs Tagen am 13. April 1919.

Sprachrohr war der Anarchist und Poet Erich Mühsam, der 1934 im Konzentrationslager Oranienburg ermordet wurde. Markus Liske stellte Texte, Briefe und Tagebuchauszüge des Revolutionärs zusammen. Kombiniert mit der Musik von »Der singende Tresen« offenbart sich den Hörern Mühsams sozialrevolutionärerTraum einer freien Gesellschaft.

3. Saša Stanišic: Herkunft, Autorenlesung, Der Hörverlag, 5 CDs, 5 Std. 39 Min., 22€

Stanisic erinnert sich an das Land seiner Herkunft, das es heute so nicht mehr gibt. Er erzählt von Erlebnissen in der ehemaligen und in der heutigen Heimat, von Vertrautheit und Fremdheit. Er denkt an den Sommer, in dem er nach Deutschland floh und an den, als Angela Merkel die Grenzen öffnen
ließ. Die Erfahrungen und Erlebnisse von zum Teil bitterer Lustigkeit werden im gekürzten Text vom Autor auf ganz eigene angenehme Art interpretiert.

4. Paul Plamper: Der Absprung, Sprecher: Dana Weber, Fabian Hinrichs, Richard Djif u.v.a., Hörspielpark / WDR / Schloss- und Kulturbetrieb Altenburg / BR / DLF Kultur, 1 CD, 51 Min., 12€

In diesem abschließenden Teil von Paul Plampers »Fremde & Geister«–Tri-logie greift der Hörspielmacher ein Ereignis auf, das sich in einer ostdeutschen Kleinstadt abspielte: Nachdem 2015 viele Flüchtlinge in die Stadt zogen, kam es dort zu Protesten. Auch das multinationale Theaterensemble sollte boykottiert werden. Plamper ließ Diskussionen und Auseinandersetzungen nachspielen und konfrontierte so die Beteiligten mit ihrem Handeln.

5. Schubert Müller Weiller: Deutsche Winterreise – Liederzyklus mit
Geschichten von Menschen im Abseits
Sprecher: Birgitta Assheuer, Jens Harzer, Wolfram Koch, Helmut Krauss, Eva Mattes; Klavier: Hedayet Djeddikar, speak low, 1 CD, 1 Std. 22 Min.,
16

Wie fühlt es sich an, das erste Mal nach einem Bett in der Obdachlosen-unterkunft zu fragen? Was bedeutet Glück, wenn man nur einen Koffer besitzt? Warum ist der Winter nicht die schlechteste Zeit für Wohnsitzlose? Stefan Weiller hat hier Aussagen wohnsitzloser und sozial ausgegrenzter Menschen sehr beeindruckend verwoben mit eigenen Gedichten und den Liedtexten Wilhelm Müllers, die Franz Schubert in seiner »Winterreise« vertont hat.

Kinder- und Jugendhörbücher des Monats Mai

1. Lois Lowry: Die schreckliche Geschichte der abscheulichen Familie Willoughby, Sprecher: Stefan Kurt, Hörcompany, ab 8 Jahren, 2 CDs, 2 Std. 40 Min., 14.95€

In dieser skurrilen Familie ist nichts so, wie man es erwartet: Vater und Mutter Willoughby können ihre drei Kinder absolut nicht leiden und auch ein Findelkind behandeln sie richtig mies. Zum Glück entscheiden sie sich, die Kinder zu verlassen, um auf Reisen zu gehen. Was sie dort erleben, und wie
diese abenteuerliche Geschichte doch noch für fast alle gut ausgeht, das wird wunderbar schwarzhumorig erzählt. Stefan Kurt liest mit hörbarem Spaß und trifft für alle Charaktere den richtigen Ton.

2. Erik O. Lindström: Die abenteuerliche Reise des Mats Holmberg
Sprecher: Peter Kaempfe DAV, ab 6 Jahren, 2 CDs, 2 Std. 41Min., 12.99€

Mats lebt mit seinem Großvater und vielen Tieren direkt am Birka-Kanal in Schweden. Als der Großvater beim Kirschenpflücken vom Baum fällt und ins Krankenhaus muss, ist die Not groß. Denn die fiesen Nachbarn wollen Mats betreuen und die Tiere verkaufen oder gar verspeisen. Das kann
Mats nicht zulassen und flieht mit den Tieren auf Opas Kutter. Peter Kaempfe liest bezaubernd anschaulich und ahmt jedes Tier wunderbar nach.

3. Andrea Schomburg: Herzensbruder, Bruderherz,
Sprecherin: Camilla Renschke, Headroom, ab 10 Jahren, 3 CDs, 3 Std. 13 Min., 13€

Eines Tages entdeckt die 12-jährige Luise ein Familiengeheimnis: Sie hatte einen Zwillingsbruder, der jedoch bei der Geburt gestorben ist. Das beschäftigt Luise sehr, und als sie bei einem Jugendtheater–Workshop mitmacht, erzählt sie allen von ihrem super netten und coolen Bruder. Doch was tun, als die anderen Kinder ihn kennen lernen wollen? Camilla Renschke liest die turbulente Familiengeschichte mit angenehm jugendlicher Frische.

Quelle: HR2