Kinder

Sie finden bei uns Bücher aller Art für Kinder jeden Alters. Obendrein erwartet Sie eine bunte Auswahl an kleinen Geschenkideen von A wie Ausmalbuch bis Z wie Zappelblume.

Dirk Reinhardt: Über die Berge und über das Meer, Gerstenberg, 14.95€

Jedes Jahr im Frühling wartet Soraya auf ihren Freund Tarek, der mit seinem Nomadenstamm an ihrem afghanischen Bergdorf vorbeizieht. Doch in diesem Jahr ist alles anders.

Als siebte Tochter ist sie einem alten Brauch zufolge als Junge aufgewachsen, konnte sich frei bewegen und zur Schule gehen. Inzwischen hat sie das Alter erreicht, wo sie wieder als Mädchen leben sollte, in der Stille des Hauses. Die Taliban drängen unmissverständlich darauf und haben auch Tereks Familie bedroht.

Beide sehen keinen anderen Ausweg und machen sich unabhängig voneinander auf den Weg in die Fremde. Sie fliehen über die Berge und das Meer, getragen von der Hoffnung, sich eines Tages wiederzusehen.

Nach seinem erfolgreichen Jugendroman „Train Kids“, wo er sehr spannend und aufwühlend über die gefährliche Reise auf Güterzügen quer durch Mexiko erzählt, ist Dirk Reinhardt erneut ein atmosphärischer Roman von Abschied und Aufbruch gelungen, der noch lange nachklingt.

Stefanie Friedrich

Die besten 7 Bücher für junge Leser – Die Deutschlandfunk-Bestsellerliste

Einmal im Monat veröffentlicht der Deutschlandfunk eine Liste der sieben besten Bücher für junge Leser, ausgewählt von einer hochrangig besetzten Jury.

Die sieben Bücher des Monats März sind

1. „Robinson“ von Peter Sís, aus dem Englischen von Brigitte Jakobeit
Gerstenberg Verlag, 48 Seiten, 16.95€, ab 4 Jahren

Auf dem Kostümfest wollen alle Piraten werden. Aber Peter hat einen Lieblingshelden: Robinson Crusoe. Seine Mutter näht ihm ein Kostüm aus Fellen. In der Schule lachen ihn alle aus. Als er beschämt in einen Fiebertraum fällt, landet er genau auf Crusoes einsamer Insel, träumt seine Geschichte und kann seinen Freunden verzeihen. Ein Bilderbuch über die Kraft des Erzählens und über Freundschaft. Detailreiche Bilder in allen Facetten, von zart bis tief dschungelgrün und bunt verspielt. Ein Meisterwerk.

2. „Aus dem Schatten trat ein Fuchs“ von Einar Turkowski
Gerstenberg Verlag, 40 Seiten, 25€, ab 5 Jahren

Ein Fuchs streift durch die Nacht, zu ihm gesellt sich ein Phantasievogel. Beide wissen nicht, wohin sie ihr Weg führt, lassen sich durch die hügelige und verwunschene Landschaften treiben. Und wie es in der Nacht so scheint, gibt es keine Farben. Es sei denn …. Der Fuchs entdeckt sie zuerst, die zwei sonderbaren gelben Kühe. Und dann entdeckt er die Füchsin mit dem roten Schweif. Der Vogel aber bleibt allein zurück und singt seine Lieder. Einzigartige Bleistiftzeichnungen, erstmals mit Farbakzenten versehen durch die Künstlerin Thomke Meyer. Mit kleinen Versen in lyrischer Prosa.

3. „Die Dschungelbücher“, mit Bildtafeln von Gabriel Pacheco und Textzitaten von Rudyard Kipling, ausgewählt von Katharina Große-Hülsewieche und Annabell Lammers, aus dem Englischen von Claire Jackson, Bohem Verlag, 18 Seiten, 59.95€, ab 6 Jahren

Die Dschungelbücher, das sind Geschichten vom Kampf ums Überleben, von der Gewalt der Natur und von Lebensräumen exotischer Tiere, die schon fast vergessen sind. Gewaltig und beeindruckend sind einzelne Szenen auf herausnehmbaren Tafeln festgehalten. Bekannte Textstellen aus der Originalfassung begleiten diese Bilder-Sammlung.

4. „Die wunderbare Welt der Insekten“ von Bart Rossel und Medy Oberendorff (Illustration), aus dem Niederländischen von Eva Schweikart
Gerstenberg Verlag, 96 Seiten, 26€, ab 8 Jahren

Insekten halten in fast allem, was sie tun, einen Weltrekord. Das perfekt organisierte Familienleben der Ameisen, die raffinierten Verteidigungsstrategien des Bombardierkäfers oder die Lichterschau der Glühwürmchen – Insekten sind die stärksten, nützlichsten, erfolgreichsten und artenreichsten Tiere unserer Erde.  Ein großformatigen Bilder-Sachbuch über wahre Wundertiere!

5. „I have a dream – Das Leben des Martin Luther King“ von Alois Prinz
Gabriel im Thienemann Verlag, 256 Seiten, 17€, ab 13 Jahren

Martin Luther King kämpfte wie kein anderer für die Rechte der afroamerikanischen Bevölkerung in Amerika. Friedlich sollte dieser Kampf gegen Ungerechtigkeiten und gegen Krieg und Gewalt ablaufen. Mehrfach wurde er ins Gefängnis gesperrt und immer wieder bedroht. Doch er folgte seinem Traum einer Gleichberechtigung, bis er im Jahr 1968 ermordet wurde. Die Lebensgeschichte eines ungewöhnlichen Mannes, der für viele bis heute ein Vorbild ist.

6. „Die schreckliche Geschichte der abscheulichen Familie Willoughby
(Und wie am Ende alle glücklich wurden)“ von Lois Lowry
Aus dem Englischen von Uwe-Michael Gutzschhahn
Dtv Verlag, 176 Seiten, 12.95€, ab 9 Jahren

Am liebsten wären sie Waisenkinder! Die vier Willoughby-Kinder mögen ihre Eltern nicht besonders. Und umgekehrt ist es genauso. Während die altmodischen Kinder Abenteuer mit einem hässlichen Baby, einem skurrilen Kindermädchen und einem einsamen Fabrikanten erleben, hoffen sie, dass ihre Eltern von ihrem neumodischen Abenteuerurlaub nicht mehr zurückkehren. Britischer Humor vom Feinsten von einer Meisterin der Kinderliteratur.

7. „Wörter mit L“ von Tamara Bach, Carlsen Verlag, 173 Seiten, 11€, ab 11 Jahren

Auf einmal sind alle verliebt. Paulines beste Freundin Natascha, Leonie und angeblich sogar Paulines Mutter. Alle benehmen sich plötzlich so komisch und streiten sich, als würden sie nicht mehr dieselbe Sprache sprechen. Wenn man dann noch von der Mamawohnung zur Papawohnung pendeln muss, kann sich das gewaltig einsam anfühlen. Vielleicht ist Lukas ja ganz nett, zumindest hat er einen Hund, wenn auch einen mit nur drei Beinen. Ein Kinderroman über die intensive Zeit des Umbruchs.

Quelle: Deutschlandfunk

Axel Rühle: Zippel, das wirklich wahre Schlossgespenst, illustriert von A. Scheffler, dtv, 12.95€

Als Paul nach den Sommerferien nach Hause kommt, traut er seinen Augen nicht: Im Türschloss der Altbauwohnung wohnt ein echtes Schlossgespenst! Um Geheimhaltung bemüht, was wegen der

Flausen im Kindskopf des Gespensterfreundes schwierig ist, schmieden beide einen Plan: Zippel braucht ein neues Zuhause, da das alte Türschloss bald ausgetauscht werden soll.

Mit allerlei Sprachwitz und Spannung ist Axel Rühle ein wunderbar humorvolles, lebendiges Kinderbuch gelungen, welches mit den Bildern von Axel Scheffler zum großartigen Vorlesevergnügen auch für die „Awachsanen“ wird.

Ein lustiger gruselfreier Lesespaß für alle ab 6!

Stefanie Friedrich

Karen M. McManus: One of us is lying, cbt, 18€

Das Buch „One of us is lying“ von Karen M. McManus erzählt die Geschichte von vier Jugendlichen, die unter Mordverdacht an einem anderen Mitschüler stehen.

Eines Tages werden Bronwyn, Addy, Nate, Cooper und Simon zum Nachsitzen gerufen. Alle aus dem gleichen Grund: in ihren Schultaschen wurden verbotenerweise Handys gefunden. Die Schüler beteuern zwar, es wären nicht ihre gewesen, fügen sich aber ihrer Strafe. Kurze Zeit später, nachdem Simon etwas getrunken hat, erleidet er einen Allergieschock. Die vier anderen Jugendlichen bemühen sich schnell Hilfe zu holen. Doch die lebensrettenden Epi-Pens (Allergiegegenmittel) sind unauffindbar. Simon verstirbt noch am gleichen Tag im Krankenhaus.

Nun ermittelt die Polizei wegen Mordes gegen die vier Jugendlichen, von denen einer Erdnussöl in das Getränk seines Mitschülers gemischt haben soll.

Simon hatte eine App entwickelt, auf der Schüler bloßgestellt und zum Gespött der Schule gemacht wurden. Da die vier Hauptfiguren die Nächsten gewesen wären, von denen ein Geheimnis gepostet werden sollte, hätte jeder ein Mordmotiv gehabt. Die „Bayview-four“, wie sie nun von der Presse genannt werden, fangen an selbst zu ermitteln, um ihre Unschuld zu beweisen. Dabei freunden sich die ungleichen Jugendlichen immer mehr an.

Die Geschichte wird aus den verschiedenen Perspektiven der „Bayview-four“ erzählt und bleibt dadurch die ganze Zeit spannend. Bis zum Ende fragt man sich, wer der Mörder ist und ob die Annschuldigungen gegen eine der Hauptfiguren stimmen könnten.

Ich würde das Buch jedem Jugendlichen empfehlen, denn das Buch ist nicht nur ein Krimi, sondern beschreibt sehr gut die typischen und auch untypischen Probleme von Teenagern.

Die Charakterentwicklung der Hauptfiguren ist extrem spannend, was das Buch noch lesenswerter macht. Viel Freude beim Lesen eines spannenden, witzigen und dramatischen Krimis!

Amelie Köhler

Frida Nilsson, Siri und die Eismeerpiraten, Gerstenberg Verlag, 14.95 €

Der Piratenkapitän Weißhaupt ist der gefährlichste Mann des ganzen Eismeers: Alle schlottern vor Angst, schon bei der Erwähnung seines Namens, aber kaum einer ist ihm schon begegnet.

Von Weißhaupt weiß man, daß er von der Beute seiner Raubzüge alles seinen Mitpiraten überläßt. Nur kleine Kinder, die beansprucht er für sich und zwar für harte Arbeit in einem ihm gehörenden geheimnisvollen Bergwerk.

Siri ist die Heldin des Romans von Frida Nilsson. Sie wohnt mit ihrem Vater und ihrer Schwester Miki auf der Eismeerinsel Blauwieck. Eines Morgens fahren Siri und Miki zum Beerensammeln auf die Nachbarinsel Eisenapfel und es ist nur ein Moment der Unachtsamkeit und Siris Schwester ist verschwunden. Am Horizont sieht man Kapitän Weißhaupts Schiff, die Schneerabe.

Als Siri verzweifelt in ihr Dorf zurückkehrt, findet sich niemand, der Manns genug ist, um es mit den Piraten aufzunehmen und Miki zu befreien. Nur Siri hat genug Mumm in den Knochen und sie macht sich alleine auf, ihre Schwester zu finden. Glücklicherweise bleibt sie nicht lange allein, denn sie trifft Fredrik, der auch eine Rechnung mit Weißhaupt offen hat. Nach glaublichen und unglaublichen Abenteuern gelingt es Siri und Fredrik, in das Piratenlager einzudringen, Weißhaupt zu besiegen und neben Miki auch all die anderen geraubten Kinder zu befreien.

Der schwedischen Autorin Frida Nisson ist ein spannender Abenteuerroman um ein kleines Mädchen gelungen, das es mit dem Meer, den Stürmen und starken Männern aufnimmt.

Empfohlen ab 10 Jahren.

Christian Bahnsen

Kirsten Boie: Ein Sommer in Sommerby, Oetinger, 14€

Die Geschwister Marthe, Mats und Mikkel müssen unerwartet ihre Ferien ohne ihre Eltern bei ihrer Oma an der Ostsee verbringen. Es ist ein Notbehelf, denn wegen familiärer Zwistigkeiten kennen die drei ihre Großmutter kaum.

Überhaupt ist die alte Dame, so scheint es, etwas seltsam: Sie lebt etwas abgeschieden in einem alten Haus direkt am Meer und hat mit ihren Nachbarn keinen Kontakt. Für die Geschwister geradezu schrecklich ist der Umstand, daß kein sie Telefon hat und an High-Speed Internet oder wLan ist nicht einmal zu denken ist. Zudem ist sie knorrig und resolut und es braucht eine Weile bis die Enkel und die Oma sich aneinander gewöhnen. Als dann aber ein fieser Immobilienhai ein Auge auf das traumhaft am Meer gelegene Grundstück wirft, und versucht mit unlauteren Mitteln die Oma zum Verkauf zu bewegen, sind die Kinder ganz vorn dabei, diesen Typen in die Flucht zu schlagen. Klar, daß nun alle endgültig zueinander finden.

Kirsten Boie hat ein wunderbares Buch für Kinder ab 10 Jahren geschrieben – nicht nur für die Sommerferien an der Ostsee.

Christian Bahnsen

Die Mississippi-Bande“ von Davide Morosinotto, Thienemann Verlag, 2017, 14.99€

Der wilde Te Trois, der schlaue Eddie, die schöne Julie und der kleine Tit wachsen um 1900 im ländlichen Louisiana mitten im Mississippi-Delta auf. Als sie beim Angeln eine verbeulte Blechdose mit drei Dollar (ein Vermögen zu dieser Zeit!) finden, beschließen sie, etwas aus dem verlockenden Versandhauskatalog zu bestellen.

Als das ersehnte Päckchen eintrifft, ist die Überraschung groß: Darin liegt eine kaputte Taschenuhr, welche sich jedoch schon bald als überaus wertvoll herausstellt.

Mit einem zwielichtigen Vertreter auf den Fersen beginnt eine turbulente und gefahrvolle Reise per Schaufelraddampfer und als blinde Passagiere im Güterzug durch die halbe USA bis nach Chicago, wo ein großzügiger Finderlohn lockt…

Dieser spannende Kinderkrimi mit seinen originellen Illustrationen ist zugleich auch eine stimmungsvolle Abenteuergeschichte in bester Tom-Saywer-Tradition für Mädchen und Jungen ab 10 Jahren.

Dringend empfohlen von Stefanie Friedrich.