Hörbücher

Lesen macht schön und das Hören von guter Literatur ebenso! Wählen Sie aus unserem vielfältigen Angebot an Hörbüchern für junge und erwachsene Hörer. Außerdem finden Sie hier Hörproben aktueller Hörbücher.

(*Die Verwendung des Loriotmotivs erfolgt mit freundlicher Genehmigung des Diogenes-Verlags)

hr2-Hörbuchbestenliste Mai 2020

1. Lutz Seiler: Stern 111, Autorenlesung, DAV / rbb Kultur, 2 mp3-CDs, 18 Std. 28 Min., 25 Euro

Lutz Seilers Roman »Stern 111«, mit dem Preis der Leipziger Buchmesse ausgezeichnet, spielt zur Zeit der Wendejahre. Während seine Eltern sich in Richtung Westen aufmachen, zieht es den 26-jährigen Carl von Gera nach Ostberlin. Im damals noch anarchischen Stadtteil Prenzlauer Berg trifft der gelernte Maurer und werdende Dichter auf Menschen, die nach neuen Lebensformen streben. Die turbulente und auch wehmütige Geschichte wird vom Autor selbst gelesen und verbindet Autobiographisches mit poetischer Fiktion.


2. Bill Bryson: Eine kurze Geschichte des menschlichen Körpers,
Sprecher: Oliver Rohrbeck Der Hörverlag, 2 mp3-CDs, 16 Std. 46 Min., 24 Euro

Mit dem ihm eigenen angelsächsischen Humor liefert Bill Bryson eine gar nicht so »kurze Geschichte des menschlichen Körpers«. Er beschert uns einen höchst unterhaltsamen Biologiekurs und erläutert unseren Körper als Chemielabor und Wunderwelt, gespickt mit Fachbegriffen, jedoch unter Verzicht auf ärztlichen Jargon. Mit dem ???-Sprecher Oliver Rohrbeck hat die Beschreibung des menschlichen Körpers von den Haarwurzeln bis zu den Zehen genau den richtigen Vorleser gefunden.

 

3. Emmy Hennings: Gefängnis, Sprecherin: Inka Löwendorf speak low
1 mp3-CD, 4 Std. 35 Min., 18€ (UVP)

Emmy Hennings (1885 – 1948), Autorin, Kabarettistin, Mitbegründerin des Dadaismus und spätere Ehefrau von Hugo Ball, erzählt in ihrem 1919 erschienenen Roman sehr expressiv von einem mehrmonatigen Gefängnisaufenthalt während der Kriegsjahre 1914/15. Den Grund für ihre
Inhaftierung – Diebstahl und Hilfe zur Fahnenflucht – deutet sie dabei nur an. Inka Löwendorf liest diesen bedrückenden Erfahrungsbericht und vermittelt eindrucksvoll die Stimmungswechsel zwischen hoffnungsvoller Stärke und tiefster Verzweiflung.


4. James Baldwin: Giovannis Zimmer,
Sprecher: Thomas Lettow, Random House Audio, 6 CDs, 6 Std. 1 Min., 20€

James Baldwins Roman von 1956 gilt heute als ein Klassiker schwuler Emanzipationsliteratur. Er handelt von dem jungen, in Paris lebenden Amerikaner David, der seine Liebe zu dem Barkeeper Giovanni verleugnet, weil er sich seine Homosexualität nicht eingestehen will, was letztlich zu einer Tragödie führt. Baldwin bricht einmal mehr die Tabus seiner Zeit mit der ihm eigenen Sprachgewalt. Thomas Lettows eindringliche Lesung fasziniert vom ersten bis zum letzten Wort.


5. Thomas Pynchon: Die Enden der Parabel – Hörspiel,
Sprecher*innen: Bibiana Beglau, Jens Harzer, Wolfram Koch u.v.a., Hörbuch Hamburg /
Dlf Kultur / SWR 2, 13 CDs, 13 Std. 31 Min., 79.99€


»Die Enden der Parabel« des postmodernen amerikanischen Autors Thomas Pynchon spielt im 2. Weltkrieg und spannt den Bogen von den V2-Raketen auf London bis zur deutschen Kapitulation und dem Atombombenabwurf. Erzählt wird in zahlreichen, ineinander verschlungenen Handlungssträngen
sowie in Vor- und Rückblenden. Klaus Buhlert hat als Bearbeiter und Komponist »Gravity’s Rainbow« in der Übersetzung von Elfriede Jelinek und Thomas Pilz mit einer 40-köpfigen Besetzung zu einem fast 14-stündigen klanggewaltigen Hörspiel geformt.

 

Kinder- und Jugendhörbücher des Monats Mai

1. Onjali Q. Raúf: Der Junge aus der letzten Reihe, Sprecherin: Birte Schnöink Hörcompany, ab 8 Jahren, 4 CDs, 5 Std., 16.95€

Mit diesem Debütroman hat die englische Autorin und Journalistin Onjali Q. Raúf gleich mehrere Preise gewonnen. Der 12-jährige Ahmet hat auf der Flucht nach England seine Eltern verloren und kommt nun in England in die Schule. Alexa, Michael, Josie und Tom wollen Ahmet helfen, seine Eltern wiederzufinden, und wenn niemand anders helfen kann, dann bestimmt die Queen. …
Birte Schnöink gibt der Ich-Erzählerin Alexa ihre warme Stimme und zieht uns mit ihrer humorvollen und sensiblen Lesung in den Bann.


2. Rieke Patwardhan: Forschungsgruppe Erbsensuppe,
Sprecher: Boris Aljinovic Oetinger audio, ab 8 Jahren, 2 CDs, 2 Std. 33 Min., 13€

Klassenschreck Evi gründet mit dem eher ruhigen Nils und Lina, einem Flüchtlingskind aus Syrien, eine Detektivbande. Aber erst mal muss ein Fall her. Als Nils‘ Oma, die zusammen mit dem Großvater die drei nach der Schule verköstigt, plötzlich haufenweise Erbsensuppe in der Dose kauft, begibt sich die Bande auf die Spur von Omas Geheimnis. Hat ihr seltsames Verhalten etwas mit ihrer eigenen Fluchtgeschichte zu tun? Boris Aljinovic gibt in dieser Geschichte jeder Figur eine eigene Stimme – anschaulich und lebendig.


3. Stefanie Höfler: Helsin Apelsin und der Spinner,
Sprecherin: Eva Mattes, DAV, ab 8 Jahren, 4 CDs, 4 Std. 43 Min., 16.99€

Helsin ist ein lustiges, nettes Mädchen. Manchmal allerdings, wenn ihr etwas gar nicht passt, kriegt sie ihren »Spinner«. Dann packt sie die Wut, und sie haut schon mal jemandem die Nase blutig. So auch, als Louis neu in ihre Klasse kommt und sich über ihren Namen lustig macht. Obendrein klaut
sie ihm auch noch seinen Fischleguan. … Ob und wie sie aus diesem Dilemma herausfindet, und wie sie mit ihrem »Spinner« fertig wird, erzählt das Buch von Stefanie Höfler, hier einfühlsam gelesen von Eva Mattes.

Quelle: HR2